RE: TrailerPark OpenAir 2015

#46 von Deathwing , 30.08.2015 13:03

Das mach ich schon lange
Ich sagte auch btw nicht, dass ich Alligatoah unsympathisch empfinde.
Sondern, dass es teilweise so rüberkommt.


Scheitern ist gut um besser zu werden.
Scheitern nimmt die Angst vorm Scheitern


 
Deathwing
Punk
Beiträge:29.368
Registriert am: 04.07.2012

RE: TrailerPark OpenAir 2015

#47 von TJjey , 30.08.2015 14:15

Kann die bisherige Sicht aufs Open Air nicht ganz nachvollziehen.

Als wir mit zwei Stunden Verspätung endlich noch ne halbe Stunde vor Beginn bei der Zitadelle ankamen sind wir nach dem vergeblichen Versuch das fünfte Ticket loszuwerden (gab mega viele die vor Ort noch Tickets loswerden wollten ) nach ca. 10 Minuten warten auch gleich rein.

Von BRKN und Joshi nicht viel mitgekriegt, waren beide aber auch nicht länger als ne Viertelstunde auf der Stage.
Es folgte ein Karate Andi, welcher zwar gut performt hat, aber definitiv nicht dafür gemacht ist solch große Stages zu animieren weshalb auch nicht allzu viel Stimmung aufkam.
Der darauf auftretende Eko rief prompt zum ersten Moshpit des Abends, welches uns sehr weit nach vorne beförderte, und ließ es sich auch nicht nehmen Alligatoah in einem Freestyle zu dissen.
SSIO flowt wie gewohnt, allerdings mit etwas mangelnder Textsicherheit

Es flogt: Alligatoah, mit der Show, die einige hier schon in Bielefeld bewundern durften (hier für die die nicht: Alligatoah Headliner beim Campus Festival Bielefeld (22)).
Die Unterscheide:
- "Es regnet kaum" wird nicht gespielt
- die Moshpits sind viel riesiger
- er beendet das "Trauerfeier-Lied" mit "Denn falls ich nie mit Nachwuchs zu meinen Schwiegereltern komm', dann hinterlass ich lieber dieser Welt ein neues Album. Es heißt Musik Ist Keine Lösung und erscheint am 27.11.2015."
Die einzige Referenz zum neuen Album, schade eigentlich.
Ansonsten aber ein sehr gelungener Auftritt.

Zu Trailerpark ist eigentlich wirklich nicht mehr viel zu sagen.
Ununterbrochenes gepoge, dank der Indizierung hauptsächlich CSB III, drei (natürlich genau eingeplante) Zugaben, ein brennender Flügel und ein ziemlich nices Feuerwerk zum Abschied.
Vortex durfte "Mensch ohne Grund" performen, was live ziemlich fett rüberkam.
Natürlich nicht auf dem Niveau eines Konzertes, aber das Open Air ist nunmal ein Festival, wofür der Act keine Wünsche offen ließ, weshalb ich die Beschwerden über die Länge auch nicht ganz verstehe.
Ich hab mir sagen lassen, es sei nicht die selbe Show gewesen, die sie schon dieses Jahr auf verschiedenen Festivals abgeliefert haben.


Keep the opinion.
Change the world.

Bob B. Stankovic


 
TJjey
Rosenkavalier
Beiträge:3.859
Registriert am: 05.11.2014

RE: TrailerPark OpenAir 2015

#48 von Bobby Stankovic , 30.08.2015 14:27

Zitat von TJjey im Beitrag #47
Vortex durfte "Mensch ohne Grund" performen, was live ziemlich fett rüberkam.

Vortex kommt nicht nur live ziemlich fett rüber


Zitat von Gnauf im Beitrag RE: Eine Schweigeminute bitte
[...] Der Meinungsimperialist hat Recht. [...]


 
Bobby Stankovic
Forenpimp
Beiträge:48.965
Registriert am: 12.06.2007

RE: TrailerPark OpenAir 2015

#49 von Reyny Rey , 30.08.2015 15:33

Wie viele naive Bitches das double wohl schon weggeranzt hat?


I don't want real power. Because with real power comes real responsibility and I don't want any of that shit.
I just want the money and the illusion of power. And puss.


- Dennis Reynolds


Folgende Mitglieder finden das supergeil: Geek, Gnauf und Lalique
 
Reyny Rey
Moderatoah
Beiträge:33.980
Registriert am: 09.06.2008

RE: TrailerPark OpenAir 2015

#50 von T!me , 02.06.2016 17:09


Ich finde die Bridge von Poo-Tang Clan live irgendwie schwach.


And she plays only when you tell her no


 
T!me
Forenlegende Platinum
Beiträge:9.935
Registriert am: 28.04.2015
zuletzt bearbeitet 02.06.2016 | Top

   

Trailerpark Bar & Shop-Eröffnung !
Deutscher Webvideopreis 2016

Xobor Forum Software von Xobor
Datenschutz